Podiumsdiskussion #1 am Dienstag, 8. November 2016, 14.45 Uhr im Forum Rot

Moderation: Maximilian Pfister, Inhaber Niteflite Networxx GmbH

Industrie 4.0 und Internet der Dinge verbinden sich immer schneller

Das Internet der Dinge (engl. IoT = Internet of Things) und die IT-gesteuerten Produktionsprozesse verbinden sich an immer mehr Punkten. Anbieter wie FESTO erforschen die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz in der Fertigung. Hersteller wie BMW initialisieren mit Drive-Now ihre eigene Nachfrage. Diese und weitere Beispiele basieren auf einer engen Verbindung, deren Chancen und Risiken in dieser Diskussion näher beleuchtet werden. Anhand der aktuellen Entwicklungen wird es eine spannende Diskussion. Diese Teilnehmer und Positionen erwarten Sie:

1.       IoT Bedrohungen, was Unternehmen im letzten Jahr gelernt haben – Konrad Wunn, Inhaber koncret IT competences GmbH

2.       Einblick in den Industrie 4.0 Bereich eines großen Technologie-Unternehmens – Eberhard Klotz, Head of INdustry 4.0 Campaign, FESTO AG & Co. KG

3.       Erfahrungen und Herausforderungen bei Kollaboration, Hürden beim sicheren Datenaustausch – wie man es in Zukunft noch besser machen kann – Dr. Rupert Stuffer, Gründer und Vorstand Collaboration Factory AG

4.       Wie man das Internet der Dinge nutzt, um Nachfrage zu schaffen – Korbinian Raufer, Drive-Now GmbH & Co. KG

5.       IoT bietet zahlreiche Chancen – wenn man die Sicherheit beherrscht – Tim Berghoff, Security Evangelist G DATA Software AG

 

Wir laden Sie herzlich ein, bei dieser Diskussion Gast zu sein.

Karten für die PROsecurITy gibt es HIER

Download Whitepaper: panel-iot-vs-industrie-4-0-8-nov-2016-final